Kraniche

Heute morgen in Bestensee.Hier habe ich die  Kraniche beobachtet. Ein kleines Video kann man hier anschauen.

Hier kann man auch ein Kranichvideo anschauen.DSC_9982 DSC_9998

dagmar Verfasst von:

2 Kommentare

  1. heiko
    7/27/2016
    Antworten

    hallo….ich wohne in bestensee…am wustrocken…ich bin mir ziemlich sicher das ihr video hier entstanden ist, da man die kraniche morgens wie auch gelegendlich im laufe des tages hier beobachten kann. leider musste ich gestern morgen feststellen das ein bagger anrückte und damit begann vor meinem garten alles dem erdboden gleichzumachen….bäume wurden ausgerissen und alles wurde niedergewalzt.
    leider kann man hier im wustrocken festestellen das hier fast wöchentlich ein haus aus der erde wächst. somit liegt es auf der hand, das das gebiet hier hinten, als auch der kleine tümpel/sumpf möglichst schnell bebaut werden soll.
    ich kenne nicht die nistgewohnheiten oder das nistgebiet eines kranichs, allerdings würde ich es bedauern das allmorgendliche „spektakel“ dieser wunderbaren tiere missen zu müssen, nur damit sich immobiliengesellschaften auf kosten der tiere (damit meine ich auch viele andere tierarten die hier zu beobachten sind) bereichern.
    insgeheim hoffe ich auf einen rat ihrerseits das ganze unternehmen „betonierung bestensee“ wenigstens im wustrocken, den kraniche sowie andere tierarten als nistplatz gewählt haben, zu stoppen oder wenigstens zu verzögern….
    mit freundlichen grüßen

  2. 8/5/2016
    Antworten

    Herzlich willkommen in Bestensee und danke für den Kommentar, Heiko.
    Das Video entstand an der Wiese beim Storchennest.
    Auch ich gebe Dir Recht, was im Wustrocken zur Zeit passiert, ist nicht mehr schön. Aber eine Chance das zu verhindern haben wir sicher nicht, denn das Ganze ist , ich glaube irgendwann in den 90 zigern ,als Bauland umgewandelt worden. Dann war ewig Ruhe und nun kommt das ganze Elend zu Tage. Aber die kleine Oase ( Wiese) zum See bleibt den Kranichen und Co erhalten. Auch ich finde es nicht gut, was dort passiert, denn die Kraniche sind dort im Wustrocken oft von mir fotografiert worden. Sie sind sogar auf der Straße anzutreffen gewesen. Nun kann man nur hoffen, dass sie auf der kleinen Wiese zum See auch ihr Plätzchen finden.
    Beste Grüße, Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.